Analyse, ob DOT-Bullen vor einem Rückzug kurzfristige Gewinne einfahren können

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Wie die meisten Münzen ist Polkadot [DOT] ist in den letzten Monaten stetig zurückgegangen. Während dieser Phase hat der zweimonatige Trendlinienwiderstand (gelb, gestrichelt) die jüngsten bullischen Wiederbelebungsversuche im Zaum gehalten.

Das aktuelle Preissetup nahm eine interessante Haltung ein. Eine Erholung von seiner langfristigen Unterstützung kann den Alt für eine kurzfristige Wiederbelebung positionieren.

Während sich die breitere Marktstruktur zugunsten der Verkäufer auswirkt, kann der Verlust der Unterstützung der 7-Dollar-Marke DOT in den kommenden Sitzungen einem weiteren Abwärtstrend aussetzen.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde DOT bei 7,25 $ gehandelt, was einem Anstieg von 8,59 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

DOT-Tageschart

Quelle: TradingView, DOT/USDT

Die jüngsten Drawdowns haben DOT am 13. Juni nach einem dreitägigen Rückgang von über 32 % (10.-13. Juni) auf sein 17-Monats-Tief gezogen. Post this, der Kaufdruck sah scheinbar einen Höhepunkt. Somit markierte der Alt nach einem Streifen roter Kerzen einen bullischen Hammer im täglichen Zeitrahmen.

Der Zusammenbruch des symmetrischen Dreiecks des Alt ebnete einen Weg, um die achtmonatige Trendlinienunterstützung (weiß, gestrichelt) zu testen. Sollte die aktuelle Kerze über dem Hammer schließen, würde dies den kurzfristigen Kaufdruck bestätigen.

Trader/Investoren sollten auf den Schlusskurs jenseits der 7,5-Dollar-Marke achten, um die Effektivität der Kaufkraft einzuschätzen. Bei einem Zusammenfluss der $7,03-Unterstützung, der Trendlinienunterstützung und des bullischen Hammerwiderstands (weiß, gestrichelt) könnte der Alt eine kurzfristige Erholung in Richtung der $8,6-Zone erleben.

Eine Unfähigkeit, über das Niveau von 7,3 $ hinaus zu schließen, könnte das träge Verhalten in den kommenden Sitzungen verstärken. Ein breiterer Markteinbruch unter die 7-Dollar-Marke würde DOT einem weiteren Abwärtstrend von 8-10 % aussetzen.

Begründung

Quelle: TradingView, DOT/USDT

Nachdem er konsequent versucht hatte, die Bindungen der 44er-Marke zu durchbrechen, fiel der RSI wieder in den überverkauften Bereich zurück. Das potenzielle Wachstum von hier aus könnte die kurzfristigen Erholungsaussichten von DOT unterstützen.

Die MACD-Linien zeigten jedoch weiterhin einen starken rückläufigen Rand in der aktuellen Marktdynamik. Da die -DI-Linie endlich nach Süden zeigt, könnte DOT außerdem kurzfristig einen Rückgang des Verkaufsdrucks verzeichnen.

Fazit

Angesichts der zahlreichen Unterstützungszusammenflüsse in der 7-Dollar-Region neben dem bullischen Hammer könnte eine potenzielle kurzfristige Erholung eine Umkehrung von der 8,6-Dollar-Region bedeuten. In diesem Fall müssen Käufer auf einen Schlusskurs über der 7,3-Dollar-Marke warten.

Eine allgemeine Marktstimmungsanalyse ist jedoch unerlässlich, um die technischen Faktoren zu ergänzen und einen profitablen Schritt zu machen. Ein Schlusskurs unter der $7-Unterstützung kann zu unerwünschten Verlusten führen.

Quellenlink