ApeCoin: Bewertung der Wahrscheinlichkeit einer Trendwende nach einer Rallye von fast 90 % in 10 Tagen

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Nach einem soliden Einbruch in der ersten Aprilwoche stiegen die Käufer um die 10,7-Dollar-Marke wieder in den Markt ein und zogen den Preis von seinen mehrwöchigen Tiefstständen nach oben.

Im Gegensatz zu seinen Altcoin-Kollegen hat sich ApeCoin (APE) in den letzten Tagen unglaublich gut entwickelt. APE markierte auf seinem Tages-Chart eine steigende Keilerholung (weiß), als die Käufer den aktuellen Trend übernahmen. Infolgedessen überstrahlte APE beliebte Metaverse-Token wie MANA, SAND und AXS von Decentraland in Bezug auf die Marktkapitalisierung.

Mit Blick auf das aktuelle Setup würden die Verkäufer wahrscheinlich darauf abzielen, die Preisfindung aufzuhalten, die auf das ATH-Niveau zusteuert. Die Käufer mussten die Grenzen des aktuellen steigenden Keils aufrechterhalten, um einen sofortigen Abschwung zu verhindern. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde APE bei 20,84 $ gehandelt, was einem Anstieg von 8,59 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

APE-Tageschart

Quelle: TradingView, APE/USDT

Kurz nachdem der Bored Ape Yacht Club (BAYC) am 17. März seinen Governance-Token „ApeCoin“ vorgestellt hatte, steht er seitdem im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Nach dem Abkühlen von dem exponentiellen Sprung nach seiner Einführung bewegte sich die Krypto über einen Monat lang zwischen 10 und 15 US-Dollar.

Der jüngste Durchbruch über die 14-Dollar-Marke sah mehrere bullische Engulfing-Kerzen im täglichen Zeitrahmen. APE erzielte allein in den letzten 16 Tagen einen ROI von über 92,68 %. Der Hype hinter dem Start von BAYCs bevorstehendem Metaversum-Projekt „Otherside“ hat anscheinend seine steigende Keil-Rallye angeheizt.

Dieses Wachstum führte dazu, dass der Preis in der vergangenen Woche weiterhin das obere Band der Bollinger Bands (BB) testete. Nun, da APE seine Phase hoher Volatilität verlängert hat, könnten die kommenden Tage das Potenzial einer Verlangsamung auf seinen Charts erkennen.

Begründung

Quelle: TradingView, APE/USDT

Der Relative Strength Index hat sich wenig überraschend dem überkauften Bereich angenähert. Der Index könnte in den kommenden Tagen eine Trendwende erleben, die den aktuellen Kaufrausch erleichtern würde.

Auch der Aroon up (gelb) hat einen Lauf genommen, nachdem er in der letzten Woche viermal die 100%-Marke getestet hat. Eine wahrscheinliche Schwäche in den kommenden Tagen könnte den Verkäufern also genug Kraft geben, um die Preisfindungsphase zu verzögern.

Fazit

Unter Berücksichtigung des steigenden Keilmusters (Umkehr), das sich neben den überverkauften Werten bei BB und RSI gebildet hat, könnte APE in den kommenden Tagen einen wahrscheinlichen Pullback sehen. In diesem Fall könnte der Bereich von 14 bis 16 US-Dollar den Käufern sofortige Testunterstützung bieten.

Trotzdem sollten die Anleger/Händler die allgemeine Marktstimmung und die Entwicklungen in der Kette berücksichtigen, um einen profitablen Schritt zu machen.

Quellenlink