Axie Infinity: Eine Erholung in AXS könnte dadurch in Sicht sein

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Die Käufer steigerten schließlich ihre Intensität, indem sie die Ausverkaufssituation abkühlten und in den letzten Tagen einen verlässlichen Boden in der 28-Dollar-Zone fanden. Als die Korrektur den Alt auf seine Mehrmonatstiefs zog, markierte Axie Infinity (AXS) diesen Kurs im letzten Monat in einem Abwärtskanal (weiß).

Der unmittelbare Boden würde nun eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der zukünftigen Bewegungen spielen, die AXS in eine engere Phase führen könnten. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde AXS bei 30,009 $ gehandelt.

AXS-Tageschart

Quelle: TradingView, AXS/USD

Seit dem 25. März wurden die Verkäufer im AXS-Markt nicht enttäuscht. Der Alt hat durchweg niedrigere Hochs und Tiefs gefunden. Der absteigende Kanal hat sich recht gut gehalten, da seine obere Trendlinie in den letzten fünf Wochen alle zinsbullischen Erholungsschübe gemieden hat.

Diese Abwertung zog den Alt bis auf sein Neunmonatstief am 30. April. Unterdessen wurde AXS Zeuge eines fallenden Keils (gelb) im täglichen Zeitrahmen. Die Verkäufer gaben ihren Vorteil nicht auf, während der 20 EMA (rot) seine Reise nach Süden fortsetzte. Die Käufer konnten sich an der aktuellen Basis halten, da die Unterstützung der 28-Dollar-Marke mit der unteren Trendlinie des Keils zusammenfiel.

Angesichts der aktuellen fallenden Keilkonfiguration, die sich dem 28-Dollar-Boden nähert, könnten die Käufer darauf abzielen, erneuten Druck auszuüben. Dabei würde eine Schließung über dem Keil AXS für einen möglichen Ausbruch aus seinen Umkehrmustern positionieren. Der 20-EMA und die 37-Dollar-Marke könnten in dieser potenziellen Erholungsphase weiterhin Hindernisse darstellen.

Begründung

Quelle: TradingView, AXS/USD

Der Wert des RSI spiegelte den jüngsten Anstieg des Kaufdrucks wider. Während es knapp über der überverkauften Marke schwebte, musste es noch einen Schlusskurs über dem Widerstand von 36 finden, um eine Breakout-Rallye auf dem Alt-Chart zu ermöglichen.

Die rückläufige Divergenz des OBV mit dem Preis bestätigte erneut die Möglichkeit einer längeren trägen Phase für den Alt. Die Käufer mussten ihren zugrunde liegenden Druck erhöhen, indem sie die Kaufvolumina verstärkten.

Fazit

Angesichts der bisherigen Tendenzen des AXS, das 28-Dollar-Niveau neben dem fallenden Keil-Setup zu verteidigen, könnte eine Erholung plausibel sein. Aber die Bedrohungen entlang des OBV könnten die besagte Erholung verzögern, bis die Käufer ihren verlorenen Vorteil zurückerobern und das Kaufvolumen steigern.

Last but not least teilt der Altcoin eine 30-Tage-Korrelation von 84 % mit Bitcoin. Daher wäre es wichtig, die Bewegung von Bitcoin im Auge zu behalten, um einen profitablen Schritt zu machen.

Quellenlink