Bewertung der Chancen von ATOM auf eine Erholung nach seiner letzten Verletzung

ATOM schien zinsbullische Anzeichen zu zeigen, nachdem letzte Woche ein starker Abwärtstrend begonnen hatte. Allerdings verzeichnet der Markt jetzt einen weiteren Crash, der ATOM dazu zwingt, unter seine strukturelle Unterstützung zu fallen.

ATOM wurde vor dem jüngsten Crash innerhalb einer engen Spanne gehandelt. Es zeichnete sich durch geringe Lautstärke und fehlenden Richtungsimpuls aus. Am wichtigsten ist, dass der Preis in diesem Zeitraum innerhalb seines strukturellen Unterstützungsniveaus nahe 9 $ gehandelt wurde. Es durchbrach dieses Unterstützungsniveau Ende letzter Woche, als der Markt rückläufig wurde. Seitdem schreibt es rote Zahlen.

Kann ATOM eine Erholungsrallye starten?

ATOM sieht so aus, als wäre es nach seinem jüngsten Abwärtstrend bereit für einige Aufwärtsbewegungen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde er bei 6,48 $ gehandelt, nachdem er innerhalb von 24 Stunden um 3,10 % gestiegen war. Trotzdem ist er in den letzten 7 Tagen immer noch um fast 26 % gesunken. Die Bären scheinen nach einem soliden Angriff in den letzten 4 Tagen ihren Schwung zu verlieren.

Quelle: TradingView

Einer der wichtigsten Gründe für die Erwartung eines Aufwärtstrends nach dem jüngsten Einbruch ist die Tatsache, dass er sich jetzt im überverkauften Bereich befindet. Sein RSI war bei Redaktionsschluss auf 24,02 gesunken, und sein MFI lag nach starken Abflüssen bei 7,5. Der -DI fiel in den letzten 24 Stunden von 36,06 auf 33,92, was bestätigt, dass sich die Bullen abkühlen.

Das von Walen gehaltene Angebot von ATOM auf Santiment hat seit dem 10. Juni einen starken Ausverkauf verzeichnet. Sie fiel von 46,48 % auf das Niveau der Druckzeit von 46,63 %. Die Marktkapitalisierung erreichte ihren Tiefpunkt bei 1,72 Milliarden US-Dollar, ist aber seitdem auf 1,85 Milliarden US-Dollar gestiegen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass es um die jüngsten Tiefs herum eine erhebliche Akkumulation gegeben hat.

Quelle: Santiment

Cosmos hat trotz seiner ausgedehnten Kehrseite eine gesunde Entwicklungsaktivität aufrechterhalten. Die jüngste Baisse hat Bedenken darüber geweckt, welche Projekte wahrscheinlich langfristig überleben werden. Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf die Interoperabilität von Blockchains, was auch durch seine jüngste Partnerschaft mit The Graph hervorgehoben wird. Die Partnerschaft wird sicherstellen, dass die On-Chain-Indexierung in einer Cross-Chain-Umgebung verfügbar ist.

Fazit

ATOM könnte angesichts seiner jüngsten Kehrseite eine Erholungsrallye liefern. Die nahe Zukunft bleibt jedoch ungewiss, da FUD droht, die Preise nach unten zu drücken. Die Entwicklung und der einzigartige Fokus von ATOM können jedoch dazu beitragen, seinen langfristigen Wert und seine Zukunft zu unterstützen.

Quellenlink