Bewertung des Wachstumspotenzials von Lido Finance und seiner Zukunftspläne

Lido Finance hat einen immensen Erfolg bei der Bereitstellung von Liquid Staking-Einrichtungen. Es ist derzeit die größte ETH-Staking-Einrichtung, nachdem Ethereum auf Proof of Stake umgestellt hat.

Lido Finance hat den nächsten Schritt im Rahmen seines Expansionsplans vorgestellt. Die Staking-Plattform strebt nach Layer-2-Netzwerken und plant, mit Optimism und Arbitrum zu beginnen.

Die Plattform bestätigte diese Entwicklung Tage vor dem Merge von Ethereum 2.0.

Dies unterstreicht seine Absicht, das volle Potenzial des Ethereum-Netzwerks durch L2s auszuschöpfen.

Das Interesse von Lido Finance an Ethereum L2s

Die Layer-2-Netzwerke von Ethereum lösen einige der größten Herausforderungen des Mainnets, wie z. B. das Ermöglichen schnellerer und billigerer Transaktionen.

Dies ermöglicht es ihnen, große Mengen zu befehlen. Durch die Bereitstellung von L2-Unterstützung wird wstETH-Bridging ermöglicht. So wird das volle Potenzial des Netzwerks in einer Staking-Umgebung freigesetzt.

Verpackte stETH (wstETH) sind die ERC-20-Token, die beim Staken von ETH freigeschaltet werden.

Dies ermöglicht es den Benutzern, auch dann noch zu handeln und ein gewisses Maß an Liquidität zu genießen, wenn sie ETH gestaket haben.

Leider ist das Verschieben von wstETH im Mainnet ohne L2s-Unterstützung teuer.

Die bevorstehende Unterstützung von Lido wird es erheblich einfacher machen, wstETH durch die DeFi-Landschaft von Ethereum zu bewegen.

Auswirkungen der Entwicklung auf LDO

LDO wird hauptsächlich als Governance-Token verwendet. Allerdings wurde die Preisaktion in der Vergangenheit durch positive Entwicklungen bei Lido Finance beeinflusst.

Die offiziellen Ankündigungen zur Unterstützung von L2s könnten spekulative Trades fördern, wie dies in der Vergangenheit der Fall war.

Institutionelle Händler, die nach einem Engagement in wstETH suchen, sowie die Staking-Einrichtung von Lido könnten ebenfalls die Nachfrage nach LDO ankurbeln.

Denn institutionelle Anleger wollen häufig an Entscheidungen beteiligt werden, die ihre Interessen schützen.

Die Preisaktion von LDO wurde in den letzten Monaten parallel zum Rest des Kryptomarktes gehandelt.

Dies spiegelt sich in seiner Marktkapitalisierung wider, die starke Abflüsse verzeichnete.

Darüber hinaus betrug die Marktkapitalisierung von LDO Ende Juni etwa 12 % der Marktkapitalisierung von nur zwei Monaten zuvor.

Bis heute hat es sich im Einklang mit der Erholung des gesamten Kryptomarktes deutlich erholt.

Quelle: Glassnode

Der größte Teil des Angebots von LDO (ca. 95 %) wird derzeit von 1 % der Top-Adressen gehalten. Etwa 51 % des Gesamtangebots von LDO sind derzeit in Smart Contracts gebunden.

Quelle: Glassnode

Die organische Nachfrage von LDO beschränkt sich hauptsächlich auf Governance, während die meisten Preisbewegungen auf Spekulationen zurückzuführen sind.



Quellenlink