Chiliz [CHZ]: Wie Käufer diesen Ausbruch nutzen können, um profitabel zu bleiben

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Chiliz [CHZ] Die Erholung von der Basislinie von 0,08 $ orchestrierte eine Hausse-Rallye, die die Münze über die Anleihen ihres 20/50/200 EMA hinaustrieb. Während CHZ einen Punkt über diesen Hürden fixierte, markierte es einen erwarteten Ausbruch aus seinem zinsbullischen Muster auf dem Tages-Chart.

Da die nach Norden gerichteten 50 EMA (Cyan) über die 200 EMA (Grün) gleiten, könnten Käufer versuchen, ihren Vorteil in den kommenden Zeiten zu beschleunigen.

Aber die breitere Marktstimmung schien sich zu verschlechtern. Daher sollten die Käufer nach den unten besprochenen Einstiegsauslösern suchen, bevor sie Anrufe tätigen.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde CHZ bei 0,2365 $ gehandelt, was einem Rückgang von 2,06 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

CHZ-Tageschart

Quelle: TradingView, CHZ/USDT

Die Bullen fanden genug Feuerkraft, um in den letzten Wochen eine beständige Serie von höheren Hochs und Tiefs durchzusetzen. Die Erholung von der 0,08 $-Marke führte zu einem erstaunlichen ROI von 215 %, bis CHZ am 23. August sein Viermonatshoch erreichte.

Der Rückgang von diesem Niveau aus zeichnete einen klassischen absteigenden Kanal in diesem Zeitrahmen aus. Der daraus resultierende Ausbruch hat die Münze für eine kurzfristige Aufwärtsbewegung positioniert.

Ein überzeugender Schlusskurs über der Spanne von 0,23 $ bis 0,24 $ könnte dem Alt-In helfen erneuter Test der Spanne von 0,263 $ bis 0,28 $ in den kommenden Sitzungen. Aber eine Umkehrung unterhalb der 0,23-Dollar-Region könnte den zinsbullischen Fortschritt behindern.

Unterdessen kann das goldene Kreuz auf dem 50 EMA (Cyan) mit dem 200 EMA eine solide Grundlage für das langfristige Wachstum des Altcoins bilden. Außerdem würden die kurzfristigen Retracements weiterhin Erholungsgründe aus dem Bereich von 0,19 $ bis 0,2 $ finden.

Begründung

Quelle: TradingView, CHZ/USDT

Das Relativer Stärkeindex (RSI) nahm eine bullische Position ein und durchbrach schließlich die Unterstützung von 59. Ein anhaltendes Schwanken über dieser Schwelle würde den Käufern helfen, frischere Hochs auf dem Chart zu finden.

Weiterhin die Volumenoszillator (VO) markierte höhere Spitzen während der jüngsten Gewinne. Diese Lesung deutete auf eine relativ starke Aufwärtsbewegung in den letzten Tagen hin.

Endlich, das DMI Linien enthüllten zinsbullische Neigungen, aber der ADX kämpfte darum, einen starken Richtungstrend zu bestätigen.

Fazit

Angesichts des Down-Channel-Ausbruchs neben dem goldenen Kreuz des 50/200 EMA könnten die Käufer darauf abzielen, in den kommenden Sitzungen nach mehr zu streben.

Ein Schlusskurs unter dem EMA von 20 könnte die Kaufneigung entkräften. Das potenzielle Ziele würde wie oben bleiben.

Schließlich sollten Händler/Investoren die Bewegung von Bitcoin und ihre Auswirkungen auf den breiteren Markt genau beobachten, um einen profitablen Schritt zu machen.

Quellenlink