Da Dogecoin in einer Konsolidierungsspanne feststeckt, ist Folgendes zu erwarten

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden

Die Volatilität von Bitcoin schien sich negativ auf Dogecoin und seine Preisbewegung auszuwirken. Bitcoin hat eine zinsbullische kurzfristige Tendenz, nachdem es über 41,5.000 $ gestiegen ist, aber Dogecoin blieb in den Preischarts in einer Spanne stecken. Der Widerstand über Dogecoin blieb stark, insbesondere im Bereich von $0,15.

DOGE- 2-Stunden-Diagramm

Quelle: DOGE/USDT auf TradingView

Der Bereich von 0,14 bis 0,142 $ (Cyan Box) fungierte in den letzten Wochen sowohl als Nachfrage- als auch als Angebotszone für DOGE. In der vergangenen Woche schien DOGE eine Spanne zwischen 0,133 US-Dollar und 0,15 US-Dollar zu bilden, wobei der mittlere Punkt (weiß gepunktet) bei 0,141 US-Dollar lag.

Neben den Tiefstständen der Spanne hat auch das horizontale Niveau von 0,134 $ die Nachfrage nach DOGE erreicht. Die Marktstruktur hatte für den Monat April eine rückläufige Tendenz. Dem starken Anstieg auf 0,17 $ folgten weder höhere Tiefs noch höhere Hochs.

Stattdessen wurde der 0,14 $-Bereich von Bären und Bullen umkämpft, und der Widerstand von 0,148 $ hat sich in den letzten Tagen ebenfalls stark gehalten.

Begründung

Dogecoin kriecht seitwärts auf dem Chart, da die Begeisterung der Käufer nachzulassen schien

Quelle: DOGE/USDT auf TradingView

Der Awesome Oscillator tauchte unter die Nulllinie ein, während der MACD ebenfalls einen rückläufigen Crossover bildete, selbst als er unter die Nulllinie abzusinken schien. Eine Abweichung wurde noch nicht entdeckt. Neben der Tatsache, dass DOGE unter den mittleren Punkt gerutscht ist, schien es, als könnte ein weiteres rückläufiges Momentum entstehen.

Die Indikatoren Chaikin Money Flow und Cumulative Volume Delta waren neutral bzw. leicht rückläufig. Der CMF lag im Bereich von -0,05 bis +0,05, was darauf hindeutet, dass der Kapitalfluss zum Zeitpunkt des Schreibens weder Bären noch Bullen begünstigte. Der CVD zeigte, dass Verkäufer die Oberhand haben, aber nur knapp.

Fazit

Der auf dem Chart hervorgehobene mittlere Bereich hätte in eine Nachfragezone und der Mittelpunkt der Spanne in einen Widerstandsbereich umgewandelt werden können. Die Indikatoren zeigten, dass das rückläufige Momentum kurz davor zu stehen schien, an Stärke zu gewinnen.

Dies könnte dazu führen, dass DOGE in Richtung der Tiefststände fällt, bevor die Nachfrage einsetzt.

Quellenlink