Ethereum Classic: Warum die langfristigen Aussichten von ETC besser sind

Haftungsausschluss: Die präsentierten Informationen stellen keine Finanz-, Anlage-, Handels- oder andere Art von Beratung dar und geben ausschließlich die Meinung des Autors wieder.

Ethereum-Klassiker [ETC] verzeichnete ein exponentielles Wachstum nach einem Streifen grüner Kerzen von seiner 15-monatigen Unterstützung nahe der 13,6-Dollar-Marke. Dieser Kaufrausch positionierte den Altcoin über dem 50-%-Fibonacci-Niveau und zeigte eine bullische Erzählung.

ETC sprang über die EMA-Bänder nach dem kurzfristigen Wiederaufleben der Käufe über seine langfristige Trendlinienunterstützung (früherer Widerstand). Eine Umkehrung des Fibonacci-Widerstands von 61,8 % könnte einige Erholungshürden vor einem wahrscheinlichen zinsbullischen Comeback darstellen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde der Alt bei 33,7 $ gehandelt, was einem Anstieg von 24,98 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

ETC-Tageschart

Quelle: TradingView, ETC/USDT

Der Rückgang von ETC von seinen April-Hochs brachte den Alt auf einen langfristigen rückläufigen Kurs, da er immer wieder frischere mehrmonatige Tiefs fand, auf denen er sich ausruhen konnte. Der viermonatige Trendlinienwiderstand (jetzt Unterstützung) dämpfte den Kaufdruck bis vor kurzem.

Nach dem Zusammenbruch des bärischen Wimpels erlebte ETC eine erstaunliche Kapitalrendite (ROI) von 151 % seit seinem Tief vom 13. Juli bis zum Redaktionsschluss. Folglich fügte der Alt den nach Norden gerichteten EMA-Bändern einen bullischen Umschwung zu.

Während der Point of Control (POC, rot) eine bullische flaggenähnliche Struktur provozierte, bestätigte der jüngste bullische Engulfing Candlestick den bullischen Ausbruch. Auch das Handelsvolumen verzeichnete in den letzten 24 Stunden einen Anstieg von über 268 %. Dieser Sprung verstärkte die Haussestimmung in der aktuellen Struktur.

Da der Fibonacci-Widerstand von 61,8 % stabil steht, könnten Umkehrungen von diesem Niveau kurzfristig zu einer Verlangsamung führen. In diesem Fall könnten die Käufer versuchen, wieder in die Spanne von 26 bis 28 US-Dollar einzusteigen, um eine weitere Rallye zu provozieren. Diese Wiederbelebung würde darauf abzielen, die 34-Dollar-Zone erneut zu testen.

Begründung

Quelle: TradingView, ETC/USDT

Der Relative Strength Index (RSI) bewegte sich im überkauften Bereich, um einen einseitigen Kaufvorteil widerzuspiegeln. Eine potenzielle Trendwende aus dieser Region könnte den erhöhten Kaufdruck lindern.

Auch die Accumulation/Distribution verzeichnete in den letzten Tagen niedrigere Spitzen und deutete auf eine rückläufige Divergenz mit dem Preis hin.

Fazit

Wenn ETC eine Umkehrung auf dem Niveau von 61,8 % findet, könnte es einen kurzfristigen Rückzug erleben, bevor es sich erholt, um seinen Aufwärtstrend fortzusetzen. In diesem Fall würden die Take-Profit-Niveaus die gleichen wie oben bleiben.

Schließlich würden die allgemeine Marktstimmung und die On-Chain-Entwicklungen eine entscheidende Rolle bei der Beeinflussung zukünftiger Bewegungen spielen. Diese Analyse ist entscheidend, um bullische Ungültigkeiten zu identifizieren.

Quellenlink

Die mobile Version verlassen