Harmonie [ONE]: Wird der Kaufdruck anhalten, wenn die Tiefs im Value-Bereich durchbrochen sind

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden

Harmony fiel auf ein Tief von 0,135 $, erholte sich jedoch in den letzten Stunden schnell und signalisierte, dass in den nächsten Tagen ein weiterer Aufwärtstrend möglich sei. Die Indikatoren zeigten, dass die Dynamik und der Verkaufsdruck in den letzten Tagen stark gewesen waren. Die kurzfristige Marktstruktur war ebenfalls bearish. Trotz dieser Bedenken zeigten höhere Zeitrahmen, dass ONE ein logisches Retracement-Level erreicht hatte, um den Vermögenswert zu kaufen.

EIN-2-Stunden-Diagramm

Quelle: ONE/USDT auf TradingView

Der sichtbare Bereich des Volumenprofils zeigte, dass sich der Wertbereich von 0,14 $ bis 0,0,175 $ erstreckte. Der Point of Control lag bei 0,162 $ und stellte den Bereich dar, in dem das größte Handelsvolumen im sichtbaren Bereich aufgetreten ist.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels fiel der Preis auf 0,135 $, unter die Value Area Lows bei 0,14 $, erholte sich aber schnell wieder. Darüber hinaus war der 0,14-Dollar-Bereich der Ort, an dem ONE seine Ende-März-Rallye auf die 0,18-Dollar-Höchststände einleitete.

Wenn also anhaltender Kaufdruck zu sehen ist, könnte in den kommenden Tagen eine ähnliche Rally stattfinden.

Begründung

Harmony (ONE) wieder über den Value Area Lows, aber war der Kaufdruck ausreichend?

Quelle: ONE/USDT auf TradingView

Der RSI lag unter dem neutralen Wert von 50, um zu zeigen, dass das Momentum hinter ONE im 2-Stunden-Zeitraum immer noch rückläufig war. Der MACD lieferte ähnliche Beweise, da die MACD-Linie (blau) einen bullischen Crossover über der Signallinie (orange) bildete, dieser jedoch unter der Nulllinie lag. Daher war die rückläufige Tendenz immer noch vorhanden.

Der Chaikin Money Flow stieg am Vortag über +0,05, um den steigenden Kaufdruck zu zeigen. Der OBV hat auch ein Niveau zurückerobert, das er in den letzten drei Wochen als Unterstützung gehalten hat.

Fazit

Obwohl die kurzfristige Preisbewegung und das Momentum rückläufig waren, können Swing-Trader einen Blick auf die Charts werfen und ein gutes Risiko-Rendite-Setup erkennen, um eine Long-Position einzugehen. Der OBV kletterte wieder über ein Niveau, das er seit Februar nicht mehr durchbrochen hatte.

Dies war wichtig, da in den letzten Monaten in diesem Bereich Rallyes für Harmony ausgelöst wurden. Mitte März gab es eine Rallye von 45 % und Ende Februar eine weitere Rallye von fast 54 %.

Quellenlink