Litecoin [LTC] Käufer können diese Strategie anwenden, um profitabel zu bleiben

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Das Wachstum von Bitcoin im letzten Monat hat die zinsbullischen Erholungsbemühungen auf dem Kryptomarkt beschleunigt. Die Spillover-Effekte dieses Wachstums auf dem Altcoin-Markt waren ziemlich offensichtlich, insbesondere mit zweistelligen monatlichen Zuwächsen.

Als Ergebnis Litecoin [LTC] Käufer fanden erneuten Druck, der seine Erholung über den 20 EMA (rot) und den 50 EMA (cyan) hinaus förderte.

Ein möglicher Schlusskurs über der unmittelbaren Obergrenze könnte die Chancen auf ein längeres Aufwärtspotenzial in den kommenden Zeiten erhöhen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde LTC bei 61,175 $ gehandelt.

LTC-Tageschart

Quelle: TradingView, LTC/USD

Die Bemühungen des Altcoin, den rückläufigen Trend zu ändern, trugen schließlich Früchte, nachdem er in den letzten drei Wochen mehr als ein Drittel seines Wertes wiedererlangt hatte. Mit einem aufsteigenden Kanal (weiß) etablierten die Bullen ihren Stand jenseits der Beschränkungen des 20/50 EMA.

Seit sie den fünfmonatigen Trendlinienwiderstand auf Unterstützung umgedreht haben, haben die Haussiers hart daran gearbeitet, den Widerstand im Bereich von 61 bis 62 US-Dollar zu durchbrechen. Da der 20 EMA (rot) immer noch nach Norden blickt, könnten die Kauf-Comebacks den Alt positionieren, um seine gemusterte Oszillation fortzusetzen. In diesem Fall würden potenzielle Ziele in der $68-Region nahe der oberen Trendlinie des Aufwärtskanals liegen.

Die Bullen müssen einen Schlusskurs über ihrem unmittelbaren Widerstandsbereich finden, um die Chancen auf eine nachhaltige Erholung zu erhöhen. Jeder Durchbruch unter das Muster würde auf Umkehrtendenzen hindeuten und könnte Shorting-Signale bestätigen.

Begründung

Quelle: TradingView, LTC/USD

Der Relative Strength Index (RSI) kämpfte darum, eine Position jenseits der 60er-Marke zu halten, während er einen leichten Vorteil für die Bullen darstellte. Ein anhaltendes Schwanken über die Gleichgewichtszone würde sich zu Gunsten der Bullen auswirken.

Die zinsbullische Divergenz beim OBV könnte Käufern jedoch helfen, am aktuellen Muster festzuhalten und die Wachstumsphase fortzusetzen. Dennoch musste es seinen Widerstand durchbrechen, um einen starken Kaufvorteil zu bestätigen.

Auch die MACD-Linien sahen eine zinsbullische Kante, während sie über der Nullmarke schwebten.

Fazit

Angesichts des bullischen Crossovers des 20/50 EMA neben der bullischen verschlingenden Kerze auf dem Tages-Chart würden die Käufer darauf abzielen, die gemusterte Bewegung fortzusetzen. Die Ziele würden die gleichen bleiben wie besprochen. Eine Umkehr von der $68-Region oder der unteren Trendlinie des Musters würde auf ein Verkaufssignal hindeuten.

Schließlich teilt LTC eine 30-Tage-Korrelation von 95 % mit der Königsmünze. Daher wäre ein genaues Auge auf die Bewegung von Bitcoin unerlässlich, um einen profitablen Schritt zu machen.

Quellenlink