MANA-Inhaber sagen: „Könntest du einen Weg finden, mich langsam im Stich zu lassen“, während …

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden

Laut Daten von Coinglass haben mehr Marktteilnehmer den Vermögenswert leerverkauft, als MANA zu verlangen. Das bedeutet, dass die Mehrheit der Marktteilnehmer eine bärische Haltung gegenüber der Münze eingenommen hatte als die bullische Seite. Auch die Marktstruktur sprach für die Bären. Auf den Charts schien sich jedoch auch ein bullisches Umkehrmuster zusammenzubrauen.

MANA- 1-Stunden-Diagramm

Quelle: MANA/USDT auf TradingView

Das bullische Umkehrmuster auf den Charts war ein fallendes Keilmuster (weiß). In den letzten zwei Wochen hatte MANA schwach an der Unterstützungsmarke von 2,09 $ gehalten, rutschte aber in einer Verkaufswelle darunter.

Nach diesem Rückgang fungierte der 2-Dollar-Bereich in den letzten Tagen als Unterstützung, aber auch diese Unterstützung wurde in den letzten Tagen durchbrochen. Darüber hinaus wurde die 2-Dollar-Marke ebenfalls erneut als Widerstand getestet und bildete auch ein niedrigeres Tief in den Charts.

Der Preis hat das Keilmuster jetzt mehrmals berührt, und ein Sitzungsschluss über der oberen Trendlinie könnte einen Ausbruch und eine Bewegung in Richtung 2,1 $ bedeuten. Am Markt herrschte jedoch weiterhin Angst, und ein schwacher Ausbruch vor neuen Tiefs könnte ebenfalls möglich sein.

Begründung

Decentraland: MANA in einem anhaltenden Abwärtstrend, da $2 zum Widerstand wird

Quelle: MANA/USDT auf TradingView

Der RSI liegt nun seit fast einer Woche unter neutral 50, wobei die Rally am 25. April eine Ausnahme bildet. Zu diesem Zeitpunkt erholte sich MANA von 1,84 $ auf 2 $, bevor es auf Ablehnung stieß und erneut fiel.

Der OBV befindet sich in einem steilen Abwärtstrend, was darauf hindeutet, dass in den letzten Tagen nirgendwo Käufer zu sehen waren. Um diese Idee zu untermauern, verzeichnete der CVD in den letzten Tagen auch starke rückläufige Kursstäbe, um anzuzeigen, dass die Verkäufer dominant waren.

Fazit

Die Marktstruktur war bärisch und die Indikatoren zeigten, dass es auch zu starken Verkäufen kam. Dies dürfte sich in den kommenden Tagen fortsetzen. Aufgrund der Bildung eines Keilmusters kann jedoch ein kleiner Sprung in Richtung 2 $ nicht ausgeschlossen werden.

Quellenlink