NEAR: Inmitten einer kleinen Erholung können Bären hier Spielverderber spielen

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Nachdem es in Richtung seiner zweimonatigen Basislinie auf das Niveau von 9,77 $ gefallen war, erzwangen die NEAR-Bullen einen Aufschwung, den die Verkäufer schließlich in der Nähe seiner ATH-Widerstandszone im Bereich von 19 bis 20 $ negierten. Seitdem ist der Preis bis auf seine langfristige Basislinie eingebrochen.

Sollte die aktuelle Stimmung die Bären dazu bringen, einen Schlusskurs unter dem Niveau von 10,9 $ zu finden, könnte NEAR einen kurzfristigen Rückschlag in Richtung der Spanne von 9 bis 10 $ erleben, bevor es seine Kaufkraft wiedererlangt. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde NEAR bei 10,777 $ gehandelt, was einem Anstieg von 2,74 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

NEAR 4-Stunden-Chart

Quelle: TradingView, NEAR/USDT

Da die laufende Erzählung für NEAR sichtbar zugunsten von Bären verzerrt wurde, haben die Verkäufer die Höhen und Tiefen regelmäßig überprüft, während sie in den letzten Wochen große Ausverkäufe initiierten.

Infolgedessen verlor NEAR fast 50,41 % seines Wertes gegenüber seinen mehrwöchigen April-Hochs. Die jüngste Umkehrung des 61,8%-Fibonacci-Widerstands fügte dem rückläufigen Feuer des Alts Öl hinzu, da die Preisbewegung darum kämpfte, die Fesseln seines 20 EMA (rot) und 50 EMA (cyan) zu sprengen. Folglich stürzte NEAR unter seinen Kontrollpunkt (POC, rot) und erreichte am 8. Mai seine März-Tiefs.

Jetzt, da die Bullen Absichten gezeigt haben, das Niveau von 9,77 $ über zwei Monate lang zu verteidigen, widersprach NEAR den breiteren Markttendenzen. Im Gegensatz zu seinen Peer-Alternativen erlebte es einen Down-Channel-Ausbruch, nachdem es ein Morning Star Candlestick-Setup gebildet hatte. Mit dem aktuellen Widerstand auf dem Niveau von 23,6 % und dem POC könnte ein überzeugender Abschluss unter dem 20 EMA zu einem kurzfristigen Rückschlag führen.

Begründung

Quelle: TradingView, NEAR/USDT

Der RSI kehrte dem Widerstand bei 54 den Rücken und fiel unter die Mittellinie. Somit hat es den zunehmenden Verkaufsvorteil in den letzten Sitzungen sichtbar dargestellt.

Aber mit der Haltung des CMF auf seinen Gründen über der Nullmarke zeigte sich eine ziemlich gegensätzliche Position. Sollten die Bullen diese Marke sicherstellen, könnte der Rückgang in den Charts durch die 10-Dollar-Unterstützung nur von kurzer Dauer sein.

Fazit

Berücksichtigt man die mögliche Bildung des Candlestick-Musters Evening Star in Verbindung mit dem Verlust der Mittellinienunterstützung des RSI, könnten die Bären die Kurse im Bereich von 9 bis 10 US-Dollar nach unten ziehen. Danach könnten die Bullen darauf abzielen, ihre Macht zurückzugewinnen und die Bindungen ihrer POC in den kommenden Zeiten herauszufordern.

Schließlich müssen die Investoren/Händler die Bewegung von Bitcoin genau beobachten, die sich auf die Marktstruktur auswirkt, um einen profitablen Schritt zu machen.

Quellenlink