PfannkuchenSwap [CAKE]: Alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie long gehen

Haftungsausschluss: Die Ergebnisse der folgenden Analyse sind die alleinige Meinung des Verfassers und sollten nicht als Anlageberatung betrachtet werden.

Die jüngste Erholung von der zweimonatigen Trendlinienunterstützung (weiß, gestrichelt) rief einen bullischen Crossover bei PancakeSwap hervor [CAKE] täglich 20/50 EMA.

Das daraus resultierende Wachstum hat den Alt an den Rand seiner kurzfristigen EMAs gebracht. Aber die Spanne von 4,4 bis 4,2 US-Dollar könnte in den kommenden Sitzungen weiterhin Erholungshürden darstellen.

Eine mögliche Erholung von der Trendlinienunterstützung könnte den Käufern helfen, kurzfristige Gewinne zu erzielen, bevor sie Engpässen im unmittelbaren Widerstandsbereich gegenüberstehen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde CAKE bei 3,912 $ gehandelt, was einem Anstieg von 1,24 % in den letzten 24 Stunden entspricht.

KUCHEN Tageschart

Quelle: TradingView, CAKE/USDT

CAKE erlebte eine Erholung des steigenden Keils (weiß), die die Bühne für sein zinsbullisches Wiederaufleben bereitete. Aber die Spanne zwischen 4,2 und 4,4 US-Dollar drehte sich auf Widerstand, indem sie den kurzfristigen Verkaufsdruck wieder entfachte.

Trotz eines gemusterten Zusammenbruchs gelang es dem 20 EMA (rot) über den 50 EMA (cyan) zu schwanken, während die Münze ihren Boden in der Nähe des Trendlinienwiderstands fand.

Diese Bewegungen haben in der Nähe der EMAs zu einer langsamen Phase geführt. Eine überzeugende Erholung von der Trendlinienunterstützung könnte die Bullen auf den Fahrersitz bringen, um einen volatilen Durchbruch herbeizuführen.

Die aktuelle Erholung von der Trendlinienunterstützung könnte einen finden Umkehrung von dem Bereich von 4,2 bis 4,4 $. Eine Erholung aus dieser Spanne würde die Münze für einen erneuten Test der Trendlinienunterstützung positionieren.

In jedem Fall a Abfall unter dem Trendlinienunterstützung würde eine bullische Invalidierung bestätigen und auf a hinweisen Verkaufssignal.

Begründung

Quelle: TradingView, CAKE/USDT

Der Relative Strength Index (RSI) kroch knapp über die Mittellinie, um einen nachlassenden Verkaufsdruck darzustellen. Eine fortgesetzte Position über der 50er-Marke könnte den zinsbullischen Rand erneut bestätigen.

Auch der Chaikin Money Flow (CMF) zeigte eine leichte Leichtigkeit bei der Verkaufskraft. Aber die Händler sollten nach einem potenziellen Schlusskurs über dem Gleichgewicht Ausschau halten, um die bullische Tendenz zu bestätigen.

Die Linien des Directional Movement Index (DMI) zeigten eine eher neutrale Haltung. Aber der ADX zeigte einen im Wesentlichen schwachen Richtungstrend für CAKE.

Fazit

Die aktuelle Erholung von der Trendlinienunterstützung könnte in der 4-Dollar-Zone auf Hürden stoßen. Da die Indikatoren gemischte Zeichen anzeigen, sollten Käufer nach einem anhaltenden Schluss über dem 20/50 EMA Ausschau halten, um die Haussestimmung zu bestätigen.

Das potenzielle Ziele würde so bleiben wie besprochen. Schließlich könnte es hilfreich sein, die Bewegung der Königsmünze im Auge zu behalten, um eine profitable Wette abzuschließen.

Quellenlink