Shiba Inu [SHIB] Anleger sollten diese Niveaus berücksichtigen, bevor sie eine starke Entscheidung treffen

Führende Meme-Münze Shiba Inu [SHIB] scheint seine Dominanz dem Schicksal überlassen zu haben. Nach anfänglichem Übertreffen Vieleck [MATIC] und Tron [TRX] zuvor hat SHIB seine Bewegung umgekehrt. Der SHIB-Preis, der jetzt auf Platz 15 in Bezug auf die Marktkapitalisierung rangiert, ging trotz einer vorangegangenen grünen Woche zurück.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ging SHIB innerhalb der letzten 24 Stunden um 4,25 % zurück. Sein Preis lag ebenfalls bei 0,000011 $ mit einem reduzierten 24-Stunden-Volumen. Anleger könnten jedoch erwägen, diese Niveaus als Boden zu betrachten. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, kann es wichtig sein, sich einige Kennzahlen anzusehen.

Aber was genau?

Eine der bemerkenswertesten Änderungen im SHIB-Ökosystem sind die aktiven Auszahlungen. Laut Santiment-Daten waren die aktiven SHIB-Entzüge deutlich zurückgegangen. Am 21. Juli lagen die aktiven Abhebungen immer noch bei 788, wenn man bedenkt, dass SHIB den Händlern einige Gewinne beschert hatte. Allerdings ist es auf a gegangen nach unten Trend seitdem. Zum Zeitpunkt der Drucklegung waren es lediglich 172.

Quelle: Santiment

In ähnlicher Weise war auch die eintägige (1d) Zirkulation innerhalb des Shiba Inu-Ökosystems gesunken. Am 21. Juli waren es 1,56 Billionen. Am 23. Juli lag er bei 496,46 Milliarden. Trotz massiver Wal-Action vor ein paar Wochen führend zu einem kurzen Bullenlauf scheint die Wirkung gestoppt zu sein.

Berichte zeigten, dass die Walaktivität seit letzter Woche stabil geblieben war. Das von Top-Adressen gehaltene Angebot blieb bei 62 stagnieren. Es mag also den Anschein haben, dass das Verfolgen eines rückläufigen oder zinsbullischen Ziels nicht die wichtigste Sorge für Anleger sein sollte. Dennoch ist es immer noch wichtig, die potenzielle Preisbewegung zu überprüfen.

Quelle: Santiment

Welchen Weg nach vorn?

Die Moving Average Convergence Divergence (MACD) scheint mit dem nächsten SHIB-Momentum unentschieden zu sein. Entsprechend Handelsansicht Ergebnisse zeigte der MACD eine Art neutrale Haltung, da sich Käufer und Verkäufer in einem Frühlingskampf um die Kontrolle zu befinden scheinen. Zum Zeitpunkt der Drucklegung hatten die Verkäufer immer noch einen gewissen Vorteil gegenüber den optimistischen Gläubigen.

Quelle: TradingView

Der Exponential Moving Average (EMA) stimmte jedoch leicht mit den MACD-Ergebnissen überein. Der 20-Perioden-EMA (blau) lag über dem 50-EMA (orange), was darauf hindeutet, dass die Käufer stabiler waren als die Verkäufer.

Quellenlink