„Wo, wie“ von TRX-Bullen, die das Ausbruchspotenzial dieses Musters nutzen

In den letzten sechs Wochen Tron’s [TRX] Die Fluktuation war in der Zone von 0,66 $ bis 0,07 $ spannengebunden. Der Rückgang von der Obergrenze von 0,07 $ hat ein zinsbullisches Fortsetzungsmuster im 4-Stunden-Zeitrahmen bestätigt.

Der jüngste Rückgang verstärkte die kurzfristigen rückläufigen Bemühungen, TRX in Richtung seiner EMA-Unterstützung von 200 (grün) zu ziehen.

Da die unmittelbare Unterstützung im Bereich von 0,067 $ noch mehrfach getestet werden muss, könnten die Bullen in den kommenden Sitzungen einen strukturierten Ausbruch anstreben. Ein Sprung über die 20 EMA könnte auf eine anhaltende kurzfristige Erholung hindeuten. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde TRX bei 0,06843 $ gehandelt.

TRX 4-Stunden-Chart

Quelle: TradingView, TRX/USDT

TRX verzeichnete ein solides Wachstum, nachdem es sich von der Basislinie von 0,063 $ erholt hatte. Die Erholung von seiner langfristigen Unterstützung brachte einen klassischen bullischen Wimpel auf dem Chart mit sich.

Die Verkäufer zeigten jedoch ihren kurzfristigen Vorteil, insbesondere da die Preisbewegung in die Nähe des 20/50-EMA fiel. Aber da der EMA von 200 mit der Unterstützung von 0,067 $ zusammenfällt, hat der Altcoin bessere Chancen, eine Erholung voranzutreiben.

Ein zusätzlicher Aufwärtsimpuls kann TRX helfen, über das aktuelle Muster hinauszubrechen. In diesem Fall kann die Marke von 0,0709 $ die Kaufbemühungen begrenzen. Die Trader/Investoren sollten nach Erholungssignalen aus dieser Region Ausschau halten.

Im Falle eines Todeskreuzes auf den EMAs könnte der Alt einen kurzfristigen Rückgang erleben. Hier lagen die potenziellen Ziele im Bereich von 0,065 $ bis 0,066 $.

Begründung

Quelle: TradingView, TRX/USDT

Der Relative Strength Index (RSI) kämpfte darum, die Mittellinie zu überschreiten, während er eine eher neutrale Haltung darstellte. Die Käufer mussten den 50-Marken-Widerstand knacken, um die Chancen auf einen zinsbullischen Ausbruch auf dem Chart zu erhöhen.

Darüber hinaus behielt das On-Balance-Volume (OBV) seine unmittelbare Unterstützung trotz der niedrigeren Täler der Preisbewegung bei. Somit offenbart sich eine leicht bullische Kante.

Auch die Accumulation/Distribution verzeichnete höhere Täler, da sie bullisch mit dem Preis auseinanderging. Dennoch zeigte der ADX einen deutlich schwachen Richtungstrend für TRX.

Fazit

Angesichts der bullischen Wimpelstruktur, die sich der 200-EMA-Unterstützung nähert, könnte TRX eine Erholung erleben, bevor es auf starken Widerstand trifft. Die Ziele würden die gleichen wie oben bleiben.

Anleger/Händler sollten jedoch die Bewegung von Bitcoin und ihre Auswirkungen auf die breitere Marktwahrnehmung berücksichtigen, um einen profitablen Schritt zu machen. Eine Analyse davon würde Händlern dabei helfen, die Möglichkeit von bullishen Ungültigkeitserklärungen zu antizipieren.

Quellenlink