Das Bitcoin-Rätsel: Metriken zeigen widersprüchliche Ansichten für BTC

Bitcoin stürzte gestern auf ein müdes Tief von 35.000 $ ab, bevor es sich stabilisierte und seitwärts bewegte. Es ist eine besorgniserregende Zeit für Bitcoin-HODLer, aber 2022 war ein turbulentes Jahr für sie. Beginnend mit einer Straffung der Fiskalpolitik und dann gedämpft durch geopolitischen Gegenwind sind die Sorgen offensichtlich. Aber gibt es hoffnungsvolle Neuigkeiten rund um den Block?

Ein Krypto-Marktanalyst hat kürzlich auf Twitter „Plan C“ genannt Gesendet bullische Bitcoin-Zeichen im Feed. Dem Beitrag wurde eine Bildunterschrift hinzugefügt, die besagt: „Das Bitcoin-Netzwerk war noch nie so stark.“ Dies sollte ein starkes Signal an die Bitcoin-Community sein, die noch frisch vom gestrigen Crash ist.

Kommen wir zu den Charts

In diesem Tweet werden vier starke Metriken vorgeschlagen, die auf eine starke Grundlage des Bitcoin-Netzwerks hinweisen.

Quelle: Glassnode

Gemäß der unternehmensbereinigten realisierten Obergrenze befindet sich Bitcoin immer noch auf einem Höhepunkt seiner Geschichte. Tatsächlich liegt die realisierte Obergrenze hier bei satten 467 Milliarden US-Dollar, was auf ihrem Allzeithoch liegt. Dies stellt einen großen Coup für die Bitcoin-Community dar, nachdem die makroökonomischen und geopolitischen Turbulenzen das Preiswachstum gestoppt haben.

Quelle: Glassnode

Die zweite hier verwendete Metrik ist „Anzahl der Adressen mit einem Saldo ungleich Null“. Dies ist eine weitere wichtige Kennzahl, die das Volumen und die Marktstimmung von Bitcoin hier angibt. Auch diese Kennzahl ist auf ihrem Allzeithoch. Das bedeutet, dass Investoren neue Wallets mit BTC füllen und die Nachfrage weiter in den Markt drängen.

Quelle: Glassnode

Die dritte Metrik namens „Miner Difficulty“ spricht über die Netzwerksicherheit. Es ist eine weitere wichtige Kennzahl, die auf ihrem Allzeithoch liegt. Mit zunehmender Miner-Schwierigkeit wird mehr Rechenleistung benötigt, um die gleiche Menge an Blöcken abzubauen. Dies macht das Netzwerk im Falle eines Angriffs sicherer und macht das Bitcoin-Netzwerk sicherer.

Quelle: Glassnode

Die letzte Metrik namens „Cumulative Settlement Value“ macht Bitcoin zum effizientesten Wertabrechnungsnetzwerk. Der aktuelle Wert liegt bei massiven 28 Billionen US-Dollar in einem änderungsbereinigten Volumen, um das genaueste On-Chain-Volumen zu erhalten.

Diese Kennzahlen unterstützen das Bitcoin-Netzwerk sehr, aber ob sie einen Einfluss auf die Preisentwicklung haben, bleibt abzuwarten.

Warte … Warte … Da ist noch mehr

Trotz der zinsbullischen Anzeichen der obigen Charts ist der pseudo-anonyme „CryptoWhale“ Gesendet ein Tweet, der auf eine rückläufige Periode für Bitcoin hinweist. Laut dem Tweet,

„Die Bitcoin-Zuflüsse an Börsen sind diese Woche um über 438 % gestiegen. Wale und Fische sind alle bereit, ihre Säcke abzuladen. Großer Crash kommt, wir haben noch nichts gesehen.“

Quelle: Santiment

Wie wir wissen, deutete dies auf eine große Besorgnis auf dem Markt für jede Währung hin. Dies stellt eine Angst sowohl unter „Walen als auch Fischen“ dar, die die aktuellen Marktbedingungen fürchten und versuchen, ihr Vermögen abzustoßen.



Quellenlink