Crypto Exchange Gemini Reportedly Lays-off 7% of its Staff again

Crypto Exchange Gemini entlässt Berichten zufolge erneut 7 % seiner Mitarbeiter

Die Krypto-Börse Gemini entlässt Berichten zufolge 7 % ihrer Belegschaft unter Berufung auf „extreme Kostensenkungen“, so die Quellen. Berichte zeigen, dass Gemini 68 Mitglieder aus seinem unternehmensweiten internen Slack-Kanal entfernt hat.

Ein durchgesickertes Dokument zum „internen Betriebsplan“ deutet auch auf die Absicht hin, Gemini von derzeit 950 auf eine Personalstärke von 800 zu bringen, was einem drastischen Rückgang von 15 % entspricht.

Cameron Winklevoss, Mitbegründer von Gemini, sagt in der Slack-Nachricht: „Mir ist aufgefallen, dass mindestens ein Teammitglied es für eine gute Idee hält, einen Ausschnitt unseres Technologiebetriebsplans auf einer Website eines Drittanbieters (Blind) zu veröffentlichen.“

Berichten zufolge arbeitet Winklevoss die frühere Nachricht mit einer „freundlichen Erinnerung daran aus, dass Karma die Blockchain des Universums ist – ein unveränderliches Hauptbuch, das positives und negatives Verhalten verfolgt“.

Bei einer Reihe von Entlassungen von Cryptoverse-Unternehmen in letzter Zeit, OpenSeas jüngste 20-prozentige Entlassung ist inmitten des anhaltenden Krypto-Winters bemerkenswert bemerkenswert.

Gemini nannte den Grund für seine frühere 10-prozentige Entlassung im Juni den Beginn der „Kontraktionsphase“ im „Krypto-Winter“.

Quellenlink