So finden Sie den richtigen Käufer für Ihr NFT

So finden Sie den richtigen Käufer für Ihr NFT

Trotz des jüngsten Abschwungs auf dem Kryptowährungsmarkt und bei NFTs erweitern sich die Anwendungsfälle für NFTs ständig. NFTs sind hier, um zu bleiben, und mit den derzeit sinkenden Preisen signalisieren sie eine gute Kaufgelegenheit für Anleger.

Da es sich bei NFTs jedoch um eine neue Technologie handelt, stehen Käufer und Verkäufer immer noch vor Schwierigkeiten, da die meisten Plattformen es sehr schwierig machen, die richtigen NFTs zu finden. Ein Unternehmen namens LUDO entwickelt derzeit eine eigene Plattform, um die Benutzererfahrung in naher Zukunft zu vereinfachen. Heutzutage ist es ohne Optimierung oder Aggregation auf Marktplätzen, organischer Präsenz, SEO oder angemessener Werbung schwierig, die richtigen NFTs zu finden. Aber mit den Tools, die Ludo für den Weltraum entwickelt, werden sie all das ändern.

NFTs sind in den letzten zwei Jahren enorm populär geworden und verzeichneten einen 200-fachen Anstieg des Handelsvolumens auf 21,5 Milliarden US-Dollar bis Ende 2021. Dieses Wachstum hat jedoch auch zu einer Sättigung des Marktes geführt. Der NFT-Raum ist so massiv und überfüllt geworden, dass die Entdeckung vielversprechender Projekte wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen ist.

Führende NFT-Marktplätze wie OpenSea und Rarible haben Käufer und Verkäufer erfolgreich miteinander verbunden, gleichzeitig beschränkt sich ihr Umfang jedoch hauptsächlich auf Titelseiten und Werbeaktionen. Dies schafft eine Lücke, insbesondere weil bestehende NFT-Marktplätze selten urheberfreundlich sind.

Die meisten NFT-Marktplätze konzentrieren sich vor allem auf hohe Handelsvolumina, einschließlich des Kundenumsatzes. Aber während „Trending“-Projekte durch den Algorithmus der Plattform stark vorangetrieben werden, bleiben andere unentdeckt. Da es keine Suchoption gibt, die Käufern hilft, Projekte zu finden, die ihnen gefallen, ist es praktisch unmöglich, kleinere Projekte zu finden, die nicht unter den Top 100 sind. Gleichzeitig finden es Entwickler schwierig, ihre NFTs zu verkaufen, es sei denn, sie sind super trendy oder haben es ein riesiges Marketingbudget. Alles wäre anders, wenn es einen „Entdecken“-Bereich gäbe, der Käufern hilft, Projekte nach ihrem Geschmack und ihren Interessen zu finden. Dies würde auch die Ersteller erheblich stärken und ihre Chancen auf einen Verkauf erhöhen. Hier kommt Ludo ins Spiel.

LUDO, eine All-In-One-NFT-Plattform

Ludo ist ein datengesteuerter Metasuchmaschinen-Aggregator, der Benutzerdaten einspeist, um NFT-Sammlungen zu helfen, maximale Auffindbarkeit zu erreichen. Mit einer Reihe von Profiling-Tools und Funktionen, die einzigartigen Projekten helfen, sich von der Masse abzuheben und Käufer mit ähnlichen Interessen zu erreichen. Benutzer genießen ein Metaverse-Erlebnis, das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, basierend auf einem proprietären KI-basierten Profiling-Algorithmus oder der Verbindung ihrer digitalen Geldbörsen.

Man könnte sich Ludo als den neuen Optimierer für den Bereich vorstellen, genauso wie Google Anzeigen und Suchfunktionen nach den Profilen der Nutzer optimiert.

Ludo ist ein App-Store, der ähnlichen Apps Benutzern empfiehlt, die sie mögen, dies könnten NFTs, Metaverse-Sammlerstücke und andere nicht fungible Gegenstände sein. Dies kann Erstellern wie Ihnen helfen, den besten Wert für alle Arten von NFTs zu erzielen, ohne sich allein auf virales Marketing zu verlassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Marktplätze wie Opensea Plattformen sind, auf denen JEDER Käufer von JEDEM Verkäufer kaufen kann. Dies führt zu Sättigungs- und Auffindbarkeitsproblemen für Ersteller. Ludo ist jedoch ein Tool, das dabei helfen würde, die RICHTIGEN Käufer mit den RICHTIGEN Verkäufern auf der Grundlage von Benutzerprofildaten und -präferenzen zu verbinden, was neue aufregende Möglichkeiten für beide eröffnet.

Quellenlink