U.S. Stablecoin Bill Delayed Until September: Report

US Stablecoin Bill auf September verschoben: Bericht

Das überparteiliche US-Stablecoin-Gesetz geht in die Verhandlungen und verzögert es möglicherweise bis September, per Quellen. Das House Financial Services Committee (HFSC) erwägt jedoch, den Diskussionsentwurf des Gesetzentwurfs bald zu veröffentlichen.

„Wenn Stablecoins durch hochwertige Vermögenswerte gedeckt sind, ist ihr Risiko ziemlich gering und sie können einen Baustein – einen Eckpfeiler – eines Zahlungssystems bilden. Wenn es Fragen zur Qualität der Vermögenswerte im Reservepool gibt, die sie stützen, schaffen sie Risiken“, sagt Nellie Liang, Staatssekretärin des Finanzministeriums für inländische Finanzen, gegenüber dem Finanzdienstleistungsgremium.

Der Gesetzgeber konnte seine Arbeit am Gesetzentwurf nicht vor der geplanten Ausschussabstimmung abschließen. Dies führte zu einer Nichteinigung zwischen der HFSC-Vorsitzenden Maxine Waters (D., Kalifornien) und Patrick McHenry (R., NC). Dies verzögert die Abstimmung im Ausschuss über das US-Stablecoin-Gesetz bis September, wenn der Kongress seine Arbeit wieder aufnimmt.

Der Gesetzentwurf könnte es Nichtbankenunternehmen unter der Aufsicht der Federal Reserve erleichtern, Stablecoins auszugeben, wenn sie sich an neue Liquiditäts- und Kapitalstandards halten. Unter anderem zielt der Gesetzentwurf auch darauf ab, kommerzielle Unternehmen daran zu hindern, als Emittenten aufzutreten, weisen Quellen darauf hin. Die Gesetzesverzögerung ist auf eine behördliche Forderung nach erhöhtem Anlegerschutz zurückzuführen.

Ministerin Janet Yellen äußerte in ihren Gesprächen mit Waters Bedenken darüber, wie der Gesetzentwurf die im Auftrag von Verbrauchern verwahrten digitalen Vermögenswerte behandelt. Das Finanzministerium betonte die Notwendigkeit, Kundenvermögen von Wallet-Anbietern zu trennen.

Während die Republikaner Wallet-Standards auf Bundesstaatsebene unterstützen, fordern die Demokraten laut Quellen den föderalen Schutz von Kundengeldern aus dem Vermögen von Kryptoplattformen in Insolvenzfällen.

Die Independent Community Bankers of America (ICBA) hat Frau Waters aufgefordert, die Prüfung des US-Stablecoin-Gesetzes zu verschieben. Der Grund dafür ist die Vitalität, Kommentare von Bankern und Interessenvertretern einzuholen.

Quellenlink