Wie die Blockchain-Technologie eine Rolle bei der Erhaltung des Naturkapitals spielen kann

Wie die Blockchain-Technologie eine Rolle bei der Erhaltung des Naturkapitals spielen kann

Blockchain und Krypto verändern große Industrien auf der ganzen Welt. Vom Bankwesen bis hin zu Lieferketten revolutioniert es mehrere Aspekte in Unternehmen und Branchen aller Größen. Der Kryptomarkt, der sich nur gelohnt hat 1 Milliarde Dollar vor fast einem Jahrzehnt, ist nun zu einer massiven 2-Billionen-Dollar-Industrie explodiert, und was mit der Bitcoin-Blockchain begann, hat sich mit über zu einem vollwertigen Krypto-Ökosystem entwickelt 18000 verschiedene Projekte.

Blockchain-Lösungen sind entstanden, um reale Probleme zu lösen. Und eines der kritischen Probleme, die sie lösen, ist die Erhaltung des Naturkapitals durch Vermeidung des Goldabbaus. Der Goldbergbau gilt als eine der schädlichsten Industrien der Welt. Es verdrängt Bevölkerungsgruppen, verschmutzt das Trinkwasser, schadet Arbeitern und schädigt natürliche Lebensräume.

Insgesamt hat der Goldabbau einen so negativen Einfluss, dass er nun weltweit die Gesundheit der Menschen und die Ökosysteme gefährdet.

Die verheerenden Umweltauswirkungen des Goldbergbaus

Gold ist seit Jahrhunderten der wertvollste Bestandteil von Schmuck und ein bevorzugtes Tauschmittel. Allerdings kann der Abbau von nur einer Unze Gold aus Erz etwa produzieren 20 Tonnen von festen Abfällen. Bei den meisten Goldabbaumethoden werden enorme Mengen an Erde und Gestein bewegt, was der Biodiversität in der Region schadet. Die tägliche Aktivität einer Mine kann Feuchtgebiete und Wasserstraßen verwüsten.

In ähnlicher Weise führt der Betrieb von massiven, mit fossilen Brennstoffen betriebenen Bergbaumaschinen zu immensen Treibhausgasemissionen. Pannen und Lecks in Minen stellen eine noch größere Gefahr für benachbarte Land- und Wasserressourcen dar.

Darüber hinaus kann das Quecksilber, das in handwerklichen und kleinen Goldminen verwendet wird, leider in die Luft gelangen und die Luft und das Wasser in der Nähe verschmutzen. Selbst die Verwendung von Natriumcyanid zur Gewinnung von Gold aus Erz ohne angemessene Begrenzung kann Luft und Wasser schädigen.

Die Entwässerung von Säureminen war auch ein Problem mit dem Aufstieg des Goldbergbaus. Durch chemische Reaktionen zwischen Sulfiden und Oberflächenelementen wird Schwefelsäure in die Umwelt freigesetzt. Und diese chemische Reaktion kann in eine Rückkopplungsschleife eintreten und Hunderte von Jahren andauern. Andere Metalle wie Cadmium, Arsen, Blei und Eisen haben Flüsse und Bäche verschmutzt und Menschenleben zerstört.

Es zeichnen sich jedoch praktikable Alternativen ab, und die Blockchain-Technologie macht dies möglich.

Going Green mit Blockchain-Lösungen

Die Blockchain-Technologie und ihre Funktionen wie Kryptowährungen und die Tokenisierung von Vermögenswerten der realen Welt können das seit langem bestehende Goldminenproblem angehen. Dies wird erreicht, indem die Tokenisierung der Goldkonservierung ermöglicht wird und die Benutzer in die Erhaltung des tatsächlichen Goldes im Boden investieren können. Somit können die Vorteile von Gold geerntet werden, ohne dass tatsächlich mehr Gold abgebaut wird.

Dieses Konzept klingt zwar zu gut, um wahr zu sein, aber ein Projekt könnte es Wirklichkeit werden lassen. Gewölbe der Natur verwendet die Blockchain-Technologie, um die Erhaltung von Gold zu tokenisieren. Es erschließt den Wert von im Boden befindlichen Mineralvorkommen ohne die negativen Umweltfolgen des Bergbaus. Mit seinem $LEGACY-Token, der mit tokenisiertem NaturesGold verknüpft ist, ermöglicht es Menschen, in die Erhaltung von Gold zu investieren.

Es ist in der Tat eines der ersten Projekte, das ein neues Konzept einführt, das als Preserve-to-Earn bekannt ist. Die Plattform ermöglicht es Benutzern, mit $LEGACY-Token zu spielen und zu verdienen, wobei jeder Token mit mindestens 0,01 Gramm NaturesGold hinterlegt istTM. Das Beste daran ist, dass echtes Gold quantifizierbar im Untergrund aufbewahrt wird, während Anleger weiterhin von $LEGACY-Token profitieren. Und Nature’s Vault verpflichtet sich, aus den Erlösen aus dem Verkauf von $LEGACY-Token Rechte an deutlich mehr nicht abgebautem Gold zu erwerben und zu bewahren.

Einen positiven Einfluss auf die Umwelt ausüben

Das Naturkapital nimmt Jahr für Jahr ab, und die Umweltfolgen des Bergbaus tragen dazu bei. Die Verwüstung des Amazonas-Regenwaldes – eine biologisch reiche Umgebung, die als Kontrolle der globalen Erwärmung fungiert – verschärft sich aufgrund eines Goldminenbooms. Und es ist höchste Zeit für Regierungen und Bürger, hier aktiv zu werden, indem sie Naturreservate erhalten.

Mit dem Aufkommen der Blockchain scheint es jedoch Licht am Ende des Tunnels zu geben. Es hat das Potenzial für einen enormen positiven Einfluss auf die Umwelt. Darüber hinaus mit Projekten wie Gewölbe der Natur Mit der Einführung nachhaltiger Alternativen zum Goldabbau werden sich die Dinge sicherlich ändern. Die Zukunft liegt in der Tat darin, dass Menschen sich um den Planeten kümmern und eine neue Art der Investition in Metalle und andere natürliche Ressourcen einschlagen.

Quellenlink